September

0 von - 16. September 2014 - Allgemein

Dieser September ist so ein besonderer. Ganz häufig bin ich schon stehengeblieben, habe innegehalten und habe gedacht, wahnsinn, das Licht, die Wärme. In Ottensen im Café, im Stadtpark auf dem Nachhauseweg. Es sind heute schon wieder an die 24 Grad in Hamburg und trotzdem empfinde ich die Septemberwärme so ganz anders als die Juliwärme.

Sie erleichtert mir den Abschied vom Sommer, den ich, besonders wegen seiner Farben und Lüfte, so liebe, und den Einstieg in den Herbst, der mir neue Farben bringt, eine andere Luft und der mir jedes Jahr einen kleinen Schub gibt: ich bekomme neue Ideen und habe auch wieder etwas mehr Zeit, sie reifen zu lassen und mich um sie zu kümmern. Die Uhren ticken einfach etwas langsamer im September. Als im Juli. Dank dieses phänomenalen Spätsommers kann ich fast alles noch draußen machen: lesen, denken, lackieren, Kaffee trinken.

Einige meiner liebsten Begleiter für diesen September:

Mein neuer Duft. Ich mag es, meinen kleinen persönlichen Herbstaufbruch mit einem neuen Duft zu verbinden. In diesem Fall ist es ein ganz klassischer Duft, um den ich schon eine ganze Weile herumtänzele und den ich mir nun endlich gegönnt habe. Qui! von Lancome.

Mein neuer Pulli von Kauf dich glücklich. Wann immer ich da reingehe, möchte ich mit mindestens einem Pulli wieder rausgehen. Und Schuhen, Schuhen…. Der Pulli ist eigentlich zu warm für die Temperaturen da draußen, aber abends auf der Terrasse kuschelt er mich schon richtig schön ein. Und lässig ist er auch noch.

Eine Blog-Neuentdeckung für mich (drauf gestoßen bei Okka von Slomo) ist mme ulma. Ulma aus Graz hat eine ganz phantastische Schreibe und ich mag, dass man das Österreichische durchliest. Das hat sowas charmant-Lässiges, das ich ganz schwer beschreiben kann… Vielleicht wisst ihr, was ich meine (an dieser Stelle sei ein schneller Buchtipp eingefügt, auch aus Österreich: Besser. Von Doris Knecht. Herrlich.).

Und: Bon Iver. Perfekt trägt einen Justin Vernons Stimme durch einen noch warmen Septemberabend, lässt einen aber die langen, kühleren Abende, vielleicht am Ofen, schon ahnen. Und man hat gar keine Angst davor.

Wie geht es euch mit diesem September?

 

 

 

2 Kommentare

  • Wasfürmich 17. September 2014 - 22:06 Wiederholen

    Oh ja, liebe Urte, September ist schön – trotz oder gerade wegen des Sonntagsgefühls. Ich wird mal deinen Duft schnuppern und dein Lied hören, klingt nämlich schön. Und den Pulli, den möchte ich sehen. Wie sieht er denn aus?
    Einen schönen September, einen schönen Herbst,
    irgendwann schaffen wir es mit einem Treffen.
    Liebe Grüße!
    Claudia

  • Claudia von reetselig 21. September 2014 - 18:46 Wiederholen

    Ja, der September ist bei uns so richtig schön und mir geht es wie dir, ich genieße jede freie Minute draußen!

    Liebe Grüße vom Deich

    Claudia

  • Hinterlasse einen Kommentar