Zwischen Schokofondue und Laborlampe

0 von - 4. Februar 2015 - Allgemein, Reisen

Das Wochenende zwischen Januar und Februar war für mich ein langes, und obwohl das Jahr noch ganz neu ist, hat es sich angefühlt, als hätte ich die freien Tage dringend gebraucht. Zeit für mich, mit mir, mit Freundinnen. Zeit auch, um einen Tag nach Dänemark zu fahren und mich mal wieder mit ausschließlich schönen Dingen zu beschäftigen, und zwar auf der Formland Messe in Herning. Die Formland ist eine etablierte skandinavische Interior- und Designmesse, die zweimal jährlich die neuesten Trends, vornehmlich im Bereich Wohnen, aber auch in den Bereichen Kosmetik, Papeterie, Schmuck und Food präsentiert. Einen Tag lang umgeben von skandinavischem Design, skandinavischen Menschen, ihrer lässigen Freundlichkeit und ein bisschen skandinavischer Kultur, das ist für mich Kurzurlaub und nicht zuletzt natürlich Inspiration für unser Haus.

Eingeladen und uns vor Ort ebenso charmant wie professionell betreut hatte uns übrigens Amalie vom Dänemark-Blog Amalie loves Denmark. Weitere Berichte über unseren Ausflug findet ihr unter anderem bei Reetselig, Titatoni und Stine und Stitch.

Gleich vorweg: eines meiner liebsten skandinavischen Labels, Hay, auf der letzten Messe noch mit einem faszinierenden Showroom vertreten, war diesmal nicht dabei. Dafür viele andere interessante und inspirierende Aussteller…

Hübsch Interior aus Dänemark gefällt mir sehr mit viel typisch skandinavischer Hyggelikeit, mit viel grau, Holz, auch Kupfer, ohne auf klare Formen zu verzichten und kitschig zu werden. Ein Label, das ich vorher nicht kannte, ist Vanilla Fly. Neben dunklen Wohnaccessoires und Papeterie mit filigranen, teilweise makaber anmutenden (Tier-)motiven verkauft es auch Kosmetik von Tokyo Milk aus den USA. Außerdem spannend: Labor-Lampen von Kemikaze, Drucke von Letterpress.dk und Illustrationen von Froh und Frau.

Fast am meisten lockt mich auf der Formland die Food-Halle. Sie wird typischerweise dominiert von viel Schokolade und Lakritz in allen erdenklichen Formen. Im Sommer gab es gar Lakritz-Zahnpasta. Uns alle haben besonders zwei Produkte überzeugt: Das Mini-Schokoladen-Fondue to go von Lars & Oliver, erhältlich in heller und dunkler sowie weißer Schokolade und bestens geeignet für eine Tour im Bus. Vielleicht schon zu genießen im Frühjahr in St.Peter am Strand…. Und der „Bottled Cocktail“ von Nohrlund, ein fertig gemixter Cocktail in kleinen, handlichen Flaschen, erhältlich in drei Geschmacksrichtungen. Das klingt ein bisschen nach Alko-Pop, hat aber geschmacklich damit rein gar nichts zu tun und würde sich sehr gut machen auf einer Sommerparty im Garten…

Den Gedanken daran nehme ich mit in die nächsten Wochen, bis es da draußen nicht mehr immer nur dunkel und dunkel und dunkel ist!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar